Reden wir darüber

Notifications
Clear all

Wie lässt sich die digitale Kommunikation als Begeleitung zum Lernprozess organisieren?  


joachim-happel
Beiträge: 7
Admin
(@joachim-happel)
Mitglied
Beigetreten: 3 Wochen zuvor

Schülerinnen und Schüler sollen von zuhause aus lernen. Arbeitsaufträge haben sie über die Bereitstellung auf dem Schulserver oder andere Plattformen erhalten. Am Ende soll eine "Abgabe" der zuhause erledigten Arebiten erfolgen.

Was im "normalen" Schulbetrieb dazugehören würde, wäre, dass Schüler fragen stellen, dass Unterrichtende feststellen, wenn einige "festhängen" und nicht weiter kommen, dass sich Schülerinnen untereinander Tipps geben.

Wie müsste so etwas organisiert werden, wenn es nur noch das Netz als einzige Kommunikationsmöglichkeit gibt?

2 Replies
beimii
Beiträge: 6
(@beimii)
Active Member
Beigetreten: 2 Wochen zuvor

Ja heute konnte ich zwei drei SuS ausserhalb des iServKlassenraumchat per PN (gibt dort "Gruppenraum" und "Direktnachricht") ein bissel weiterhelfen mit ihren Fragen zur Bibellektüre. Und in den PN auch bei Problemen bei der Nutzung helfen. Ist aber schon stressig. Eigentlich wie bei ganzkörperlichem Unterricht auch. "Herrbeiselherrbeisel, kann ich aufs Klo?" so von der Sorte

Antwort
beimii
Beiträge: 6
(@beimii)
Active Member
Beigetreten: 2 Wochen zuvor

Also die zwitschern ganz sicher auch untereinander. Gleich offen gesagt: Leute, wenn Ihr abschreibt, kann ichs jetzt auch nicht verhindern. Manches bei der Abgabe klingt halt doch verdächtig ähnlich 😎 

Antwort