27. Januar: Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Vor über 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit.  Erinnern und Gedenken haben sich seither verändert, auch in den Schulklassen. So nehmen z.B. deutsche Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Exkursionen teil, haben aber eine ganz andere Perspektive, teilen nicht die Erinnerungen, haben nicht die gleiche gemeinsame Geschichte. Was kann Erinnern heute bedeuten? Diese Aufgabe bietet die Möglichkeit, sich mit diesen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Schülerinnen und Schüler können diese Aufgabe allein oder in Partnerarbeit bearbeiten. Mit der Lehrkraft sollte die Form der Rückmeldung abgesprochen werden.

Die Aufgabe ist in H5P gestaltet und kann über den Link in andere Internetseiten eingebaut oder per Email versandt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.